Das Agrarzentrum EFIDO in Atakpamé / Togo

In Zusammenarbeit zwischen unserer NGO « Lernen-Helfen-Leben e.V. »und unseren Togoer Partner von ADICH haben wir den Bau eines Agrarzentrums 10 km nördlich von Atakpamé angefangen. Es heißt EFIDO. Wir haben uns als Ziel gesetzt, den Bauern der Region innovative und biodynamische Anbautechniken beizubringen, Biopestiziden, Kompostherstellung, Agroforstwirtschaft… Das Zentrum EFIDO erfüllt eine pädagogische Funktion.

Wir wollen auch eine Zukunft der Gruppe Novignon geben. Es sind 15 junge Männer, die bis jetzt jedes Jahr ein paar Monate in Nigeria verbracht haben, um unter unwürdigen Bedingungen ein bisschen Geld verdient haben. Wir geben ihnen die Möglichkeit ein würdiges Leben in ihrem Dorf zu führen.

EFIDO ist für die Dorfbevölkerung gleichbedeutend mit einem besseren Leben, eine Landwirtschaft, die ihnen eine gesunde Nahrung und einen höheren Lebensstandard ermöglicht.

Was wurde bis jetzt realisiert?

Seit einem Jahr dank der Hilfe von Engagement Global NRW wurde auf den 1,5 Ha ein Gebäude gebaut, ein Brunnen gebohrt, Wasserzisterne aus Beton und Silos für Kompost errichtet. So konnten wir endlich unsere ersten Biogemüse im Herbst 2018 ernten!

Das Zentrum EFIDO arbeitet mit Ingenieure ohne Grenzen-Frankreich zusammen und sie haben ein Biopestizid aus Nimblättern hergestellt. Efido produziert nur Biogemüse und Getreide. Dort werden moderne Anbaumethoden gezeigt und ausprobiert. Seminare und praktische Übungen wurden durchgeführt.

Wer engagiere sich im Zentrum EFIDO?

Die Bauer aus den umliegenden Dörfern Gbécon, Klala, Alavagnon und Djamiho arbeiten auf dem Gelände. Sie haben einen Mikrokredit erhalten, um sie zu entschädigen. Ganz besonders die Gruppe Novignon engagiert sich sehr.

Unsere Ziele

Wir wollen die sanitäre Lage der Lokalbevölkerung dank einer ausgewogenen und gesunden Nahrung verbessern.

Unsere Partner von ADICH engagieren mit Talent und Energie, um zu sensibilisieren, zu informieren und auszubilden. Es ist nicht leicht die Bauer zu überzeugen, sich in die Abenteuer der Biolandwirtschaft zu trauen.

Das Zentrum EFIDO legt viel Wert aus die Komplementarität der Gender: Frauen und Männer sind paritätisch in EFIDO vertreten. Diese Vision ist ein wichtiger Entwicklungsfaktor.